+123 456 4444
Blasenentzündung Schwimmbad

Blasenentzündung nach der Schwimmhalle?

Es klingt fast unmöglich, doch tatsächlich leiden viele Menschen darunter. Hiervon sind i.d.R. nur Frauen betroffen.

Weshalb tritt eine Blasenentzündung gern nach dem Schwimmen auf?

Das Chlor welches im Wasser ist tötet nicht nur die Bakterien im Wasser sondern es greift auch die Scheidenflora an. Bedingt dadurch ist die Harnblase anfälliger für Köprereigene Bakterien (Darmbakterien). Diese Bakterien können sich durch die geringere Schutzfunktion der Vaginalflora völlig ungehindert vermehren und können so eine Blasenentzündung auslösen.

Wie kann man das Risiko minimieren?

– Trocknen Sie sich direkt nach dem Baden gründlich ab – so verkindern Sie eine Unterkühlung des Unterleibs
– wechseln Sie nach dem Schwimmen Ihre nasse Badebekleidung
– gehen Sie nicht schwimmen, wenn Ihr Imunsystem bereits durch eine Erkrankung geschwächt ist
– Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit
– Haben Sie gerade Ihre Periode? Dann wechseln Sie sofort nach dem Schwimmen Ihr Tampon.

Blasenentzündung Schwimmbad

Wenn Sie all diese Tipps beachten dann sind Sie gut geschützt und die Wahrscheinlichkeit eine Blasenentzündung zu bekommen ist sehr gering.

Sollten Sie dennoch eine Blasenentzündung bekommen haben, dann empfehlen wir Ihnen einen Blasentee. Sollte es aber nach 3 Tagen nicht besser geworden sein, so suchen Sie bitte einen Arzt auf. Dieser wird Ihnen dann Antibiotika verschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.